PREV
NEXT

Vernissage:

23.06.2018, 19:00 Uhr / Eröffnung durch Herr Saša Dinic´- Gesandter der Botschaft der Republik Serbien

Midissage:

30.06.2018 Hassan Elmalik, Ud - Konzert, 20:00 Uhr

Finissage:

10.08.2018 19:30 Uhr


Ausstellungsdauer:

25.06.2018 - 10.08.2018

 

 

Ljubisav Milunović
wurde am 5. September 1948 in einer Bauernfamilie im serbischen Dorf Ljubava, in der Nähe von Kruševac geboren. Seit seiner Kindheit malt er und spielt Flöte. 1962 verließ er im Alter von 14 Jahren seinen Heimatort, um das Kunst-Gymnasium in Niš zu besuchen. An der Kunstschule wurde ihm die Mitgliedschaft im Bund der Kommunisten Jugoslawiens angeboten, die er ausdrücklich ablehnte.
Im Jahr 1970 begann er ein graphisches Studium an der Akademie der Künste in Belgrad und wechselte später in den Fachbereich Malerei. Während des Studiums restaurierte er Fresken in orthodoxen Kirchen und lebte von seinem Kalligraphie-Talent. Im Jahr 1979 schloss er das Studium mit der Note „ausgezeichnet“ ab.
Von 1980 bis 2013 war Milunović als Szenograf und Plakatdesigner am Theater „ATELJE 212“ in Belgrad tätig und arbeitete nebenher an seinen Gemälden.
Bis heute war er mit seinen Werken in 18 Einzel- und 39 Gruppenausstellungen in Serbien und auf dem Balkan vertreten. Seine Werke sind Bestandteil in- und ausländischer Privatsammlungen und in verschiedenen kulturellen Einrichtungen Serbiens ausgestellt.

         
Milunović beschreibt seine Kunst als unpolitisch, dennoch hat er seine Gemälde für zahlreiche humanitäre Aktionen, insbesondere für die von Krieg und Armut betroffenen Kinder auf dem Balkan, gespendet. In einer Welt, die von Ungerechtigkeiten und Gewalt geprägt ist, möchte seine Ausstellung „Ein Tagebuch“ zum Nachdenken anregen und zum Ausgleich aufrufen.
Ljubisav Milunović malt und lebt in Belgrad, Serbien.
Sein künstlerisches Tagebuch ist seiner 2016 verstorbenen Ehefrau Gordana gewidmet.

 

 

 

 

 

 

 

RECHTLICHE HINWEISE

Galerie Salon Halit-Art

Kreuzbergstr. 72, 10965 Berlin

Öffnungszeiten

Mo - Fr    16.00 - 20.00 Uhr

         Sa    14.00 - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

(+49) 176 23768215

e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!